Einblick


Nadine Graage

Ein Leben ohne Hunde kann ich mir nicht vorstellen. Ich bin mit Hunden aufgewachsen, es wurde mir quasi in die Wiege gelegt, denn als ich noch sehr jung war, züchtete meine Mutter "Deutsche Schäferhunde". So lernte ich sehr früh den Umgang mit grossen Hunden und deren Welpen...

 

 

...später hatten wir immer Familienhunde, um deren Wohlergehen ich mich gerne kümmerte. Als ich Zuhause auszog, habe ich es nicht lange ohne Hund ausgehalten und so kam Leo - mein Seelenhund - zu mir. Wie gross aber meine Leidenschaft für Hunde ist, spürte ich erst dann. Leo begleitet mich noch heute durch alle Höhen und Tiefen. Durch ihn bin ich heute da, wo ich bin, ich habe so vieles durch ihn lernen dürfen und lerne heute noch von ihm. Als "schlechter Fresser" zwang er mich ziemlich bald mich mit der Ernährung für Hunde auseinanderzusetzen. Das Thema interessiert mich so sehr, dass ich auch gerne anderen Hundehaltern helfe, sich in dem Dschungel der Vielfalt zurechtzufinden. Leo macht mich jeden Tag glücklich und ich bin sehr dankbar dafür, dass er in mein Leben getreten ist.  

Später kam Leni - mein Herzstück - zu uns und Leo konnte sein Potential noch mehr ausleben. Die beiden sind ein Herz und eine Seele. Leni ist ein quirliger Geist, Leo hatte anfangs alle Pfoten voll zu tun, sie durch seine unendliche Geduld und Ruhe zu einer erwachsenen Hundedame zu begleiten.

Und auch Leni ist Initiatorin einer weiteren Aufgabe für mich, denn ich wollte meine beiden Liebsten nicht nur artgerecht ernähren, sondern auch beschäftigen. Seitdem biete ich gemeinsam mit ihnen den Spürhund-Service an, wir suchen Bettwanzen. 

 

Als unsere Leni uns im Oktober 2017 zehn gesunde Welpen auf die Welt gebracht hat, stand für mich fest, dass ich unser Rudelglück vervollständigen möchte. Zu meinem Glück habe ich in meinem Partner einen Menschen gefunden, der mit mir zusammen diesen aussergewöhnlichen Weg mit vier Hunden geht. Auch ihm bin ich dafür unendlich dankbar. 

 

Leni hat mir ein grosses Geschenk gemacht, indem ich bei der Geburt dabei sein durfte. Somit konnte ich Buck und Lila von den ersten Sekunden in ihrem Leben begleiten. Mein - treuer Freund - Buck und unser - Prinzesschen - Lila ergänzen uns optimal. Die beiden sind unzertrennlich, 'Zuckerbrot und Peitsche' erklärt deren Beziehung zueinander wohl am besten. Seit die beiden bei uns sind, ist Leben in der Bude.

Leo ist der beste Lehrmeister, den die beiden sich vorstellen können, und ich auch. Er bringt die Ruhe in unsere Gemeinschaft und erklärt zusammen mit Leni den beiden Jungen Tag für Tag unsere Umwelt, Leo & Leni geben den beiden die Sicherheit, wie ich es nie könnte.   

 

Es macht mir jeden Tag riesige Freude mit und von meinen Hunden zu lernen, ich bin gespannt auf alles was kommt.

 

Durch diese Rudelerfahrung und den intensiven Austausch mit Luzia und Silvia, kamen wir auf die Idee für unsere Seminare 'Kommunikation-Hund'.

Ich freue mich sehr, zusammen mit den Beiden unser gemeinsames Herzensprojekt gestartet zu haben. 

Nadine's Hunderudel


Leo

der territoriale Leithund, mit Führungskompetenz     

Leo ist im wahrsten Sinne des Wortes eine Papafigur. Bedächtig bewegt er sich Schritt für Schritt vorwärts. Kein Aussenreiz kann ihn aus seiner Fassung bringen. Die Erfahrungen, die er im Laufe seines Lebens gemacht hat, haben ihn zu einem abgeklärten Hund gemacht, der sehr genau weiss, welche Bedeutung Reize für ihn und sein Rudel haben können. Leo ist für seine jungen Rudelmitglieder ein Felsen in der Brandung. Ein Papabär, an dem man sich orientiert, sobald es um Sicherheitsfragen geht. Trifft das Rudel unterwegs auf fremde Artgenossen, baut sich Leo vor seinem Rudel auf und teilt auf diese Weise freundlich aber bestimmt mit, dass dies eine geschlossene Gemeinschaft ist. Zuhause ist Leo ein ruhiger Zeitgenosse, der die eifrigen Gespräche seiner Jungmannschaft mit Geduld erträgt. Nur dann, wenn Übereifer und Uneinigkeit Überhand gewinnt, steht er auf und regelt das, was zu regeln ist.   



die territoriale Assistentin

Leni ist Leo’s gute Seele. Sie unterstützt ihn bei dem, was ihm wichtig ist und steht für ihn ein, wenn es nötig sein sollte. Leni ist für diese Aufgaben wie geschaffen, denn man muss sie nicht auffordern, für Leo da zu sein, sie tut es von sich aus, weil sie es gut kann. Sie ist territorial interessiert und neugierig auf alles, was es in der Umgebung zu erkunden gibt. Leni hat im Gegensatz zu Leo einen flotten Drang nach vorne. Sie kann dadurch Leo den Weg frei machen, damit er Zeit hat, zu überlegen, wohin der Weg die Gruppe führen soll.  

Leni



Buck

der soziale Leithund

Buck ist ein pflichtbewusster Hund, der mit viel Fleiss versucht, innerhalb des Rudels Ordnung zu schaffen. Buck hat einen sehr ausgeprägten Ordnungssinn und ist ein echter Kontrollfreak. Am wohlsten fühlt er sich, wenn alles nach seinen Vorstellung läuft. Und ist das nicht der Fall, kann er sich sehr klar mitteilen, dass ihm etwas nicht passt.  Buck ist sehr gesprächig und bindet mich gerne in alle seine Angelegenheiten ein. Er spricht sich ausserdem mit Leo ab und gemeinsam halten sie die Kontrolle über die Aktivitäten von Leni und Lila.    



die soziale Wächterin

Lila kümmert sich um rudelinterne Angelegenheiten. Sie ist vielseitig interessiert und dadurch sehr aufmerksam und wachsam. Lila kommt mit allen gut aus, weil sie charmant alle um den Finger wickeln kann. Loyal und tapfer würde Lila jeden Eindringling vom Rudel fernhalten. Sie verbindet die territorial interessierten Hunde mit dem Rest der Gruppe. Dabei nimmt Lila auch eine schlichtende Funktion wahr, weil sie Leo besänftigt und durch kleinere Provokationen in die Gruppe wohlwollend einzubinden versucht.   

Lila



Leo und Leni